Natur > Landschaften

Entrimos Landschaften sind sehr vielfältig. Es gibt steile Gebiete, tiefe Täler mit Flüssen, Galerie -und Laubwälder aus Eichen und Kastanienbäume. Das Grüne steht hier im Gegensatz zu den steilen Gebieten, wo die abgetragenen Granitformationen die Landschaft prägen.

Genau das geschieht in den zwei Sierras von Entrimo: Queguas und O Quinxo. Diese Letzte, westlich gelegen, hat ihr Ende beim Castro Leboreiro Fluss, wo sich das Bachbett von Olelas befindet. Es ist ohne Zweifel eines der schönsten Plätze des Naturparks. Gleichermaßen sind die Dörfer, die von Feldern umgeben sind (ein grüner Gürtel, die diese vom Feuer beschützt), ein guter Farb –und Strukturkontrast, der die Landschaft prägt.

Es gibt zahlreiche Kirchen, traditionelle Häuser, Hügelgräber und traditionelle Bauelemente, welche die Landschaft bereichern und dem Besucher eine unvergessliche Ästhetik anbietet.